Willkommen


Hallo lieber Leser...

Schön dass du es auf meine Seite geschafft hast.Du interessierst dich für Mode und Style und möchtest immer wieder neu inspiriert werden?Dann bist du hier genau richtig!Ich blogge schon seit längerem und kann sagen, dass ich meine Arbeit liebe.Ach was sage ich Arbeit,ich nenne es Leidenschaft.Ich liebe es mit Mode zu spielen,Farben miteinander zu kombinieren und ausgefallene Trends zu schaffen.Neber der Fitnessbranche ist auch die Modebranche wie zuvor, sehr gefragt und wird auch in den kommenden Jahren immer mehr an Fans gewinnen.Mein Hauptkanal ist Instagram, auf dem ich schon mehr als 1 Jahr

 blogge und ich liebe es mit anderen Inflencer in Kontakt zu stehen und sich gegenseitig über neue Trends auszutauschen.Das ein oder andere kann man sich auch mal beim Nachbars-Account abschauen ;)Jedoch sollte man seinem Style schon treu bleiben,was leider viele nicht tun.Aber das ist ein anderes Thema auf das ich nicht eingehen werde.Wenn dir die Seite gefällt und die "Arbeit" in die ich mein Herz stecke, dann teile mir doch deine Meinung mit.Ich freue mich immer sehr über Feedback.Sowohl Positiv als auch Negativ.Aber auch Wünsche oder Anregungen sind gerne gesehen.

 

Brandon


Fashion Week 2017


05.09.2017

Stars und Sternchen, Laufstegmodels, Aftershowpartys und Designer. So stellen sich viele die Fashion Week

in Berlin vor. Dieses Jahr hatte ich das Vergnügen nach Berlin zu reisen und mir das alles genauer zu

betrachten.

 

Es war mein erstes Mal, also bei der Fashion Week. Zuvor hatte ich noch nicht das Vergnügen.

Es begann alles, als ich eine Nachricht von Regina, meiner Agenturchefin erhielt. Sie erzählte mir im Januar

sei in Berlin wieder Fashion Week und sie würde mich gerne dabei haben. Ich wusste natürlich erst nicht

was ich sagen (schreiben) soll, aber das Grinsen sprach für sich. Ich sagte zu und fing schon mal an, mich

über dieses Event zu informieren. Schließlich werden dort Personen sein, die man zuvor nur im Fernsehen

oder Internet gesehen hat. Also machte ich mich etwas schlau im world wide web.

 

Die Anreise nach Berlin

Nicht mehr lange und es sollte los gehen. Meiner Freundin Jenny und mir stellte sich natürlich die Frage,

wie wir denn dort hin kommen sollten. Es stand Zug, Fernbus oder Flug zur Auswahl. Wir entschieden uns 

nicht mit dem Auto zu fahren, da es doch ein kleines Stück von Kaiserslautern nach Berlin ist. Um genau

zu sagen 657,8 Kilometer. Danke an der Stelle an Google :D 

 

Flug wäre natürlich sehr bequem und vor allem schnell gewesen, jedoch waren die kurzfristigen Flüge

nach Berlin nicht ganz günstig. Ja ihr habt richtig gehört, auch ein Influencer muss für den Flug zu 

einem Event bezahlen. Dies wurde mir leider nicht gestellt.

 

Wir entschieden uns also für Fernbus und Zug. Für die Hinfahrt haben wir uns Tickets bei Flixbus

reserviert und für die Rückfahrt Tickets der Deutschen Bahn. Wir wollten einfach mal beides

ausprobieren. Hätten wir das lieber sein gelassen ! Dazu aber später mehr.

Und los geht´s

Es ging schon ziemlich früh los. Der Bus sollte um 5:30 am Bahnhof in Kaiserslautern ankommen.

Deswegen standen wir rechtzeitig auf und waren pünklich am Bahnhof. Der Bus ließ nicht lange auf sich

warten. Schnell waren alle Gepäckstücke aufgeladen und die Reise konnte beginnen. 

 

Die Fahrt an sich war sehr angenehm. Der Bus war klimatisiert, es lief  leise Radio und es gab Steckdosen

für uns Smombies. Wir mussten insgesamt ein mal umsteigen und die Fahrt dauerte doch etwas länger

als geplant. Aber zum Glück kamen wir dann endlich in Berlin an. Nun beginnt der stressige Part unserer

Reise. Wir waren auf ein BBQ eingeladen von Reichert Plus und waren schon spät dran. Also suchten wir

nach der Straßenbahnverbindung zu unserem Hotel Lindemanns, welches uns die liebe Regina zur

Verfügung stellte. Nach einer knappen Stunde waren wir endlich angekommen.

Die Unterkunft

Endlich im Hotel angekommen, trafen wir auf eine kleine Überraschung. Es lagen Geschenke auf unserem Bett

und ein kleiner Brief von Regina. Ich kenne Regina noch nicht lange aber ich konnte mir das schon etwas

denken. An der Stelle noch mal ein großes Dankeschön :) 

 

Auf die Uhr geschaut und es wurde uns klar : Mist, wir haben keine Zeit. Also haben wir uns schnell fertig

gemacht und uns passende Outfits heraus gesucht.

Doch was zieht man zu so einem Event an ? Wir wussten nur dass es an einer Villa ist und dass es ein Pool

gibt und eine Cocktail Bar. Aber wir haben dann doch etwas passendes gefunden....hoffentlich :D

 

Das BBQ

Nicht pünktlich, aber auch nicht zu spät. Endlich angekommen begrüßten uns Reichert Plus am Eingang und 

wünschten uns viel Spaß. Da waren wir, und das Staunen ließ nicht lange auf sich warten. Ein riesiger Pool,

und eine weiße Villa. Wirklich eine tolle Location. Es lief Musik und viele Influencer, Blogger und geladene Gäste

unterhielten sich.

 

Es gab drinks an der Bar und auch ein Büffet war angerichtet. Geladene Promis durften natürlich auch nicht 

fehlen. Es waren Germany´s Next Topmodel Kandidatinnen wie Brenda Patea oder Carina Zavline vor Ort.

Ebenso Darsteller von Berlin Tag und Nacht, welche ich aber nicht erkannt habe, da ich die Sendungen nicht

schaue.

Es dauerte nicht lange und wir trafen auf bekannte Gesichter. Es begrüßten uns Adem, seine Frau Emine und 

Ibrahim. Wir kannten uns nur aus dem Internet, freundeten uns aber schnell an.  Wir tranken paar Cocktails,

aßen, unterhielten uns und was natürlich nicht fehlen durfte war die Kamera. Wir tauschten uns aus und

nahmen Bilder auf. Es war ein toller Abend, nette Leute, super Location, gutes Essen und vieles mehr.


Der nächste Morgen

Am nächsten Tag ging es auf das Bloggerevent in der Panorama. Dort sollte ich meine Agenturchefin Regina treffen.

Schnell hatten wir uns getroffen und es ging an des Stand von Imperial. Dort traf ich auf die anderen Blogger  und 

wir unterhielten uns und tranken Cocktails.

Nach einer Weile gingen wir zusammen mit meiner Agentur durch die Säle von der Panorama, wo uns Markus,

der Freund von Regina, den Marken vorstellte. Wir durften viele tolle Brands wie Olymp, Cosmo, Desoto oder Iclip

kennenlernen. Aber auch kleine Startups waren dabei.

Gegen Ende haben paar von uns noch Interviews gegeben und wir durften uns von der neuen Kollektion von 

Imperial ein Outfit zusammenstellen, welches wir dann auf unserem Blog präsentieren würden. Mein Outfit

habt ihr schon gesehen wenn ihr mir auf Instagram folgt. Wenn nicht hier der Link zum Bild ;)  

 

Nun mussten wir uns etwas beeilen, da wir auf eine Aftershow Party eingeladen waren und vorher noch zum

running sushi wollten. Wir alle waren fast am verhungern :D

Die Abreise

Nach 4 schönen Tagen in Berlin hieß es langsam Abschied nehmen. Es hatte uns riesig viel Spaß gemacht und 

wir konnten tolle Kooperationspartner kennen lernen. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Fashionweek

und vielleicht bist du ja auch dabei. Bevor es zurück nach Kaiserslautern reisten, gingen wir noch zum Branden-

burger Tor. Gerade bei Sonnenuntergang, wenn die Lichter angehen, kommt der Platz toll zur Geltung.

 

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben und würde mich natürlich über eure Erfahrung freuen.

Schreibt mir doch gerne hier ein Kommentar oder auf meiner Instagramseite. Bis dann, euer Brandon.

Die Macht der sozialen Netzwerke: Die "Influencer" in der Region

Quelle : www.rnf.de

Follow me on Instagram